Herzlich willkommen!

Beim Waldkindergarten Adendorf ist der Name Programm. Der gesamte Betreuungsvormittag findet in der freien Natur statt. 15 Kinder werden von unserem Erzieher-Team fünf Vormittage in der Woche bei Wind und Wetter im Freien betreut.

Den Waldkindergarten Adendorf gibt es inzwischen seit über zehn Jahren. Er ist begründet auf einer Elterninitiative und lebt auch heute noch von der engagierten Mitarbeit der Eltern. Getragen wird der Kindergarten von dem Verein Naturpädagogik Adendorf-Bardowick e.V., einem Zusammenschluss von Eltern und Förderern, der in das Vereinsregister Lüneburg eingetragen ist und vom Finanzamt Lüneburg als gemeinnützig anerkannt wird. Aber auch eine gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Adendorf ist die Voraussetzung dafür, dass sich die Waldwölfe – so nennen sich die Kinder des Kindergartens selbst – täglich in der Köthnerheide treffen können.

Undenkbar wäre ein erfüllter Kindergartentag im Wald ohne die Arbeit des kompetenten Erzieher-Teams. Gemeinsam gehen Erzieher und Kinder durch das Jahr und widmen sich dabei jahreszeitenbezogenen Projekten, wie beispielsweise dem Ziehen neuer Pflanzenableger im Frühjahr oder dem Bau von Eisskulpturen im letzten Winter. Daneben gehören Malen, Basteln, Schnitzen und Buddeln selbstverständlich ebenso zum Kindergartentag wie das Waldwandern zu beliebten Plätzen in der Umgebung. Die Gruppe entscheidet gemeinsam welches der Ausflugsziele jeweils angesteuert werden soll. Sie tragen so tolle Namen wie Sonnenplatz, Vulkanausbruch und Eisenbahnplatz. Oder es geht zum Schiffegucken an den Elbe-Seitenkanal.

Bei den Waldwölfen sehr beliebt sind auch das Räuberfrühstück, der Kuscheltier- oder Fahrzeugtag, oder einfach die gemeinsame Lektüre eines Kinderbuches im Abschlusskreis. Wenn es einmal im Wald ganz still ist und man das Jaulen der Waldwölfe nicht vernehmen kann, dann sind vielleicht wieder einmal der Jäger oder der Förster zu Besuch und berichten über spannende Dinge aus dem Wald.

An besonders kalten Tagen bietet ein Bauwagen mit Holzofen ein warmes Frühstücksplätzchen. Hier findet auch der Schulclub, der die Waldwölfe in ihrem dritten Kindergartenjahr einmal wöchentlich auf die Grundschule vorbereitet, einen Rückzugsraum.